Navigation:

 

de en

Felicitas, du weißt nicht, wer du wirklich bist!

Hast du in deinem Leben oft das Gefühl gehabt, dass du nicht die leibliche Tochter deiner Eltern bist? Hast du oft Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten mit deiner Mutter und deinem Vater? Kommen sie dir vor wie Fremde?

Gibt es körperliche Merkmale, die darauf hindeuten, dass du nicht in diese Familie gehörst, wie Größe, Statur, Haarfarbe? Hast du deine Eltern jemals nach deiner Blutgruppe gefragt?

 

Was ist im September 1978 geschehen?

Ich, Carla Arnim, ehemalige Leiterin des Auktionshauses Mannheimer-Arnim, bin am 2. September 1978 mit einer akuten Viruserkrankung in die Benjamin-Franklin-Klinik in Berlin-Steglitz eingeliefert worden. Meine Tochter Felicitas, damals knapp 6 Monate alt, wurde während dieser Zeit auf der Säuglingsstation einquartiert, um sich nicht bei mir anzustecken.

Eine Woche später, am 9. September 1978, wurde mir Felicitas zum ersten Mal wieder in die Arme gelegt. Ich stellte bereits auf den ersten Blick fest, dass es sich bei dem Kind NICHT um meine Tochter handelte.

Eine oder mehrere Personen haben sich damals dazu entschlossen, ihr leibliches Kind gegen ein fremdes auszutauschen. Warum sie diesen folgenschweren Entschluss getroffen hatten, wurde schnell deutlich. Das Kind, das sie zurückließen, war unheilbar krank. Es litt an einer seltenen Genmutation, dem Hutchinson-Gilford-Syndrom. Deswegen haben sie meine Tochter Felicitas gestohlen und entführt. Ich denke mir, die Mutter dieses Kindes war maßlos überfordert und sehnte sich nach einem gesunden Kind. Ich rufe diese Mutter auf, sich bei mir zu melden. Will sie denn nicht erfahren, wie es ihrem Kind in der Zwischenzeit ergangen ist?

Es ist mir in all den Jahren leider nicht gelungen, die Öffentlichkeit von meiner Geschichte zu überzeugen. Die Medien haben auf unsägliche Art und Weise darüber berichtet und meine Seriosität wurde, mit Rückendeckung von Ärzten und sogenannten Sachverständigen, in Frage gestellt. Skandalös ist die Tatsache, dass die Kriminalpolizei in dieser Sache niemals Ermittlungen aufgenommen hat. Seitens der Behörden hieß es, ich sei nie in der Lage gewesen, einen konkreten Beweis in diesem Entführungsfall zu erbringen.
Bitte glauben Sie mir!